Mit Freelancer Jobs Geld im Internet verdienen

Freelancer Jobs finden

Jobs für Freelancer werden zahlreich angeboten (Bild von: twago.de)

Ein Freelancer führt Projekte aus, ohne dabei vom Auftraggeber angestellt zu sein. Im traditionellen Sinne sind Freelancer Experten in einem bestimmten Gebiet, die Aufträge selbst akquirieren. Viele Arbeiten benötigen heutzutage keine physische Präsenz mehr, sondern können über das Internet erledigt werden. Dadurch sind zahlreiche Plattformen entstanden, auf denen projektbasierte Aufträge für Freelancer angeboten werden. Dieser Beitrag erklärt, wie du als Freelancer deine Talente nutzt und damit Geld im Internet verdienen kannst.

Ich arbeite seit über zwei Jahren nebenbei als Freelancer für verschiedene Auftraggeber. Damit lässt sich nicht nur ein nettes Nebeneinkommen, sondern auch ein guter Lebensunterhalt verdienen. Abhängig ist das Einkommen von den eigenen Qualifikationen und dem Zeitaufwand, den man bereit ist, zu investieren. Für mich ist dies eine großartige Möglichkeit, um flexibel und unabhängig Geld im Internet zu verdienen. Was ich bisher für Erfahrungen gesammelt habe und wie du die passenden Freelancer Jobs im Internet findest, beschreibe ich in diesem Artikel.

Was genau ist ein Freelancer?

Ein Freelancer ist ein freier Mitarbeiter, der Aufgaben für einen Auftraggeber ausführt, ohne dabei in einem Arbeitsverhältnis zu stehen. Das hat den großen Vorteil, zeitlich und räumlich absolut unabhängig zu sein. Die Arbeitsbedingungen werden für jeden Auftrag neu ausgehandelt, wobei man als Freelancer keinen Weisungen des Auftraggebers unterliegt.

Die Bezahlung erfolgt auf Stundenbasis oder einem vorher festgelegten Betrag für die Erfüllung des Auftrages. Der Freelancer erhält natürlich keine weiteren Leistungen, wie Sozialversicherung oder Arbeitnehmerzulagen. Wenn man sich dazu entscheidet in Vollzeit als Freelancer zu arbeiten, trägt man alle Ausgaben für Vorsorge und Versicherungen selbst. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass kein Urlaubsanspruch oder gesetzlich vorgeschriebene Absicherung bei Krankheit besteht.

Wenn lediglich ein Nebeneinkommen mit Freelance Jobs verdient wird, sind auch weiterhin Bezüge vom Arbeitgeber, Bafög-Amt oder der Agentur für Arbeit möglich. In jedem Fall solltest du dich beim Finanzamt als Gewerbetreibender anmelden. Bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze bist du Kleinunternehmer, der keine Umsatzsteuer ausweisen muss. Die genauen steuerlichen Regelungen solltest du für deine Situation selbst prüfen, bevor du damit beginnst als Freelancer zu arbeiten.

Welche Jobs kann ich als Freelancer ausführen?

Wenn du über spezielle Qualifikation, wie Grafikdesign, Programmierung oder andere Web-basierte Fähigkeiten, verfügst, dann solltest du dich selbst aktiv um Auftraggeber bemühen. Biete deine Dienste einfach in den Profilen von sozialen Netzwerken (Xing, LinkedIn) oder Jobbörsen für Freelancer an. Ein wichtigstes Kriterium dabei, sind Empfehlungen und positive Bewertungen von erledigten Jobs.

Für alle, die nicht nach speziellen Freelancer Jobs suchen, gibt es Portale in denen Auftraggeber Projektangebote einstellen, auf welche du dich dann bewerben kannst. Hier ist eine Auflistung der häufigsten Jobs, die für Freelancer zu finden sind:

  • Übersetzer: In den unterschiedlichsten Sprachpaaren werden Freelancer für Übersetzungen von Websites, Artikeln oder Aufsätzen benötigt. Die Bezahlung erfolgt meist auf einer “Cent pro Wort”-Basis.
  • Webdesign: Hierunter fällt die Anpassung von Templates und die Erstellung oder Pflege von Websites oder Blogs mit verschiedenen CMS-Systemen. Die Größe und Dauer der Projekte kann komplett variieren. Normalerweise wird ein Festpreis ausgeschrieben. 
  • Grafikdesign: Beliebt sind Projekte für die Gestaltung von Logos oder auch das Design für ein Buch. Oft sind Wettbewerbe für die Erstellungen von Grafiken ausgeschrieben, für deren Teilnahme zunächst etwas Zeit unentgeltlich geopfert werden muss.
  • Suchmaschinenoptimierung: SEO-Aufgaben wie Backlinks setzen, Einträge in Verzeichnissen platzieren oder Keyword Research betreiben. Ich bin kein großer Fan vom Outsourcing dieser Aufgaben, da dies oft einfach nur Spam erzeugt und meist schlecht bezahlt wird.
  • Texter: Ghostwriting, Proofreading oder die Erstellung von suchmaschinenoptimierten Texten, ist eine eigene Kategorie für sich. Für mehr Infos über die Bezahlung und Anbieter empfehle ich diesen Artikel.
  • Datenerfassung: Darunter fallen Marktforschung oder auch oft die bloße Recherche nach Kontaktinformationen oder anderen Quellen. Eine stupide Arbeit, die sich aber je nach Schnelligkeit des Datenerfassers lohnen kann.
Mein Tipp: Bei vielen der angebotenen Projekte ist die erste Bezahlung nicht besonders hoch. Sollten Auftraggeber aber mit deinem Ergebnis zufrieden sein, werden diese oft später auf dich zurückkommen und es können bessere Konditionen ausgehandelt werden. Ich werde in aller Regelmäßigkeit von früheren Auftraggebern angeschrieben, die mir weitere Projekte anbieten. Normalerweise bezahlen zufriedene Auftraggeber dem Freelancer auch gerne etwas mehr.
 
Ein englischsprachiges Video von einem der größten Freelancer Portale der Welt “Elance”, zeigt sehr anschaulich wie die Jobsuche funktioniert.
 

 

Wo finde ich Jobs für Freelancer?

Nun zur alles entscheidenden Frage: Wie komme ich an Freelancer Jobs, die zu mir passen und gut bezahlt sind? Es gibt hunderte von Portalen, auf denen Projekte ausgeschrieben werden. Manche sind sehr allgemein, andere spezialisieren sich auf bestimmte Zielgruppen oder Qualifikationen. Im Folgenden möchte ich einige Freelancer Jobbörsen vorstellen, mit denen ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe.

  • Elance und oDesk (nur in englischer Sprache) sind die größten Portale für Freelancer Jobs weltweit. Besonders eignen sich die beiden Projektbörsen für Übersetzungsarbeiten und verschiedenste Projekte in englischer Sprache.
  • twago bietet weltweite Projekte aus den unterschiedlichen Kategorien an. Meist handelt es sich um längerfristige Jobs für Experten, auf die sich jeder registrierte Nutzer mit seinem Kostenangebot bewerben kann.
  • Freelance-market und Freelancer.de sind zwei der größten deutschen Portale für Freelancer Jobs. Es werden Projekte aus einer Vielzahl von Kategorien angeboten, die sich sehr gut für Einsteiger eignen, die sich einen Überblick verschaffen wollen.
  • Auf People4Project können IT-Projekte gefunden werden, die meist sehr spezielle Qualifikationen voraussetzen.
  • Mylittlejob ist ein Portal speziell für Studenten, auf denen eher kleinere Projekte angeboten werden. Dabei handelt es sich um Aufträge zur Datenerfassung, Texte schreiben oder Grafikdesign. Vorteil hier ist, dass keine Bewerbung für einen Job nötig ist.

Meiner Erfahrung nach ist es sehr zeitaufwändig, auf mehreren Portalen gleichzeitig aktiv zu sein. Am besten du schaust dich auf verschiedenen Seiten um und entscheidest dich dann für ein oder zwei Anbieter. Bei denen solltest du dann ein vollständiges Profil anlegen, auf denen deine Qualitäten hervorgehoben werden. Wenn möglich sollten auch Referenzen mit angegeben sein. Bei einigen Freelancer Portalen können Tests absolviert werden, um bestimmte Qualifikation zu bestätigen. Wenn das Profil aussagekräftig ist, dann werden Auftraggeber automatisch mit Jobangeboten auf dich zukommen.

Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Freelancer Jobs gemacht. Besonders die Flexibilität und Unabhängigkeit dieser Jobs ist fantastisch. Je nachdem wie viel Zeit ich zur Verfügung habe und wie gut die Bezahlung ist, passe ich meine Kapazitäten Monat für Monat an. Ich hoffe dieser Beitrag konnte dir einen ersten Einblick zu der Tätigkeit als  Freelancer geben. Wenn du weitere Fragen dazu hast oder bereits eigene Erfahrungen sammeln konntest, würde ich mich über Feedback freuen. Viel Erfolg bei deinen Projekten.

Comments on this entry are closed.

  • D. Mayer 23. März 2013

    Hallo!
    Das ist weitaus der beste Artikel zum Thema Freelancing, den ich bisher gelesen habe. Alles ist kurz und knapp erklärt und man bekommt schnell einen guten Eindruck, was dieser Job genau anbietet. Nur möchte ich hinzufügen – außer allen aufgezählten Tätigkeiten spricht man immer häufiger über WordPress-Entwicklung mit Bezug auf Freelancer-Jobs.

    • Sebastian Kühn 23. März 2013

      Vielen Dank. Ich habe mir gerade die Seit von Origondo angeschaut, die ich bisher noch nicht kannte. Macht einen sehr guten ersten Eindruck und ich werde mich dort sicher mal anmelden. Gibt es mit der Seite schon Erfahrungswerte oder Hinweise dazu?

    • Johannes 4. April 2016

      Ich schließe mich an echt guter Beitrag !
      Ihr habt hier echt alle große Freelancer Plattformen enthalten 🙂

  • D. Mayer 25. März 2013

    Die Seite ist meiner Meinung nach sehr verlässlich, bin selbst dort angemeldet und habe nur positive Erfahrungen.
    LG

  • Hannes Gehrfrad 10. Mai 2013

    Sehr aufschlussreicher Artikel. Bin auch Selbstständig und bekomme viele Aufträge. Eine Sehr gute Seite durch die ich auch schon zu vielen Jobs gekommen bin ist diese Seite. Kann ich nur jedem Empfehlen, hat bei mir auch sehr gut geklappt.

  • Coworking Málaga 10. Oktober 2013

    Hallo Sebastian,
    mir gefällt der Artikel auch super. Weiter So..! Vielleicht schreibst du ja auch mal übers Coworking!?
    Was wir als Coworking Space, namens Coworking Málaga neben den “Standardsachen” anbieten, ist die clevere Kombination von Urlaub mit Arbeit. Uns findest man im Stadtzentrum und gleichzeitig nur 15 gehminuten vom Strand. http://coworking-malaga.org/

    • Sebastian Kühn 11. Oktober 2013

      Das Konzept vom Coworking-Space ist echt genial und ich nutze selbst oft Shared Offices. Am Strand ist das natürlich noch etwas reizvoller 😉

      Schade das es eure Seite nur in Spanisch gibt. Wer ist denn die Zielgruppe und was habt ihr so für Leute im Coworking Space?

      • Coworking Málaga 11. Oktober 2013

        Buenos días,

        die Lage hier ist echt klasse. Selbst vom Flughafen benötigt man nur 20min mit dem Zug oder Taxi in die Innenstadt. Unser Coworking Space liegt an einer großen Hauptstraße mit vielen Geschäften und Büros.
        Ja, unsere Homepage gibt es bisher leider nur auf Spanisch, dass wird sich jedoch bald ändern, da wir uns nicht ausschließlich an Spanier wenden möchten. Wir sind ein internationales Team Deutsch-Spanisch und sprechen zudem Englisch. Das sind Vorzüge, welche nicht jedes Coworking-Office mitbringen kann.
        Wir richten uns vor allem an Übersetzer und Programmierer. Es gibt bei uns in der Community auch Anwälte oder kleinere Firmen, die sich für die Anmietung eines Desks oder eines Konferenzraumes interessieren.
        Lg Sabrina

  • Marinela Freelance-Market 8. April 2016

    Wir freuen uns, dass unser Portal von Freelance-Market in diesem Artikel aufgegriffen wurde, vielen Dank! Dazu noch ein kleiner Hinweis, wir haben auch ein internationales Portal für das Finden von Freelancern und Jobs auf der ganzen Welt: http://www.freelancer.international/