Gutes und schlechtes Internet Karma – Glaubst du dran?

Hinduistischer BuddhaDieser Beitrag tanzt etwas aus der Reihe der normalen Thematik. Ich denke aber besonders für jemanden, der versucht sein eigenes Internet Business aufzubauen und online Geld zu verdienen, ist die Frage allgegenwärtig: Gibt es so etwas wie Internet Karma und macht es wirklich etwas aus, ein schlechtes Karma zu haben?

In hinduistischen und buddhistischen Religionen wird unter Karma, die unweigerliche Folge einer jeden Handlung verstanden. Eine spirituelle Denkweise, die sich nicht auf den Moment und das jetzige Leben beschränkt, sondern besagt, dass alle unsere Taten und Gedanken entweder in diesem oder im nächsten Leben auf uns zurückfallen. Jede Aktion zieht eine Reaktion mit sich, um ein ständiges Gleichgewicht sicherzustellen und den Gesetzmäßigkeiten des Lebens zu folgen.

Was hat Karma hier im Blog verloren? 

Wir müssen (oder sollten) uns Tag für Tag fragen, ob wir ethisch und moralisch korrekt handeln, unsere eigenen Werte befolgen und nicht gegen Gesetze verstossen. Das gilt für unseren Alltag und den Umgang mit Personen in unserer Umgebung, offline und online gleichermaßen. Glaubt man daran, dass so etwas wie Internet Karma existiert, dann bedeutet das eben auch, dass unsere Handlungen im Web früher oder später auf uns zurückfallen. Das kann positive oder negative Auswirkungen haben.

Oft verhalten wir uns in den Sphären des Internets unbedachter als in der Realität. Es ist leichter, Unbekannte zu kritisieren, zu loben oder zu konfrontieren. Soziale Netzwerke, Foren und Blogs machen es möglich seine Meinung überall offenkundig zu teilen, ohne dabei seine Identität preiszugeben. Das verringert die Hemmschwelle für, sowohl extrem negative als auch extrem positive Diskussionen, die abseits des Internets nicht zustande gekommen wären. Review-Seiten, Amazon und eBay lassen uns Produkte oder gar Dienstleister, wie Restaurants, Ärzte und den Bäcker um die Ecke, bewerten. Oft sind diese Bewertungen sehr drastisch und sicher nicht im Rahmen der guten Sitte. Andererseits werden positive Kommentare gekauft, um das eigene Geschäft zu puschen.

Welche persönlichen Werte bestehen und wie hoch die Messlatte für den respektvollen Umgang miteinander liegt, hat jeder selbst zu entscheiden. Folgen wir der Idee des  Internet Karma, dann wirkt sich das eigene Auftreten am Ende immer wieder auch auf die eigene Personen aus. Ganz im Sinne von: Gehe mit deiner Umwelt so um, wie du gern selbst behandeln werden willst.

Schlechtes Internet Karma durch Blackhat Methoden?

Die Verwendung der Exakt-Match-Domain für inhaltsleere Nischenseiten und unnatürliches Linkbuilding werden bereits von Google abgestraft, dennoch gibt es immer noch genügend Schlupflöcher, um mit Blackhat Methoden das eigene Business voranzutreiben. Ist die Manipulation von Suchmaschinenergebnissen nun legitim oder nicht? Muss ich das machen, um mit meinen Mitbewerbern Schritt zu halten? Fragen, die seit Jahren sehr kontrovers im Internet diskutiert werden und zu denen auch wieder jeder eine persönliche Meinung haben sollte.

Um langfristig ein erfolgreiches Business im Internet aufzubauen, macht es sicher keinen Sinn, zu denken, dass man schlauer als Google & Co. ist und diese auf Dauer überlisten kann. Kurzfristiger Erfolg mit besseren Suchergebnissen ist sicher möglich. Nur die Frage, ob dies mit unseren eigenen Werten einhergeht, ist fragwürdig. Auch fraglich ist, ob man dazu beitragen möchte, das Internet weiter mit nutzlosen Links und mit Texten, die ausschliesslich für Maschinen geschrieben sind, zuspammen möchte. Auf lange Sicht werden Blackhat Methoden in den meisten Fälle bestraft und die Herabstufung oder gar Entfernung aus dem Index ist die Reaktion, auf die ambitionierten Täuschungsversuche.

Gutes Internet Karma durch Geben anstatt Nehmen

Aufrichtiges Handlen, die Bereitschaft zu Helfen und etwas anzubieten, ohne sofort eine Gegenleistung zu verlangen – das sind Aktionen, die sich nicht nur in einem guten Internet Karma reflektieren aber auch zu langfristigem Geschäftserfolg beitragen können. Facebook hat eine kostenlose Plattform für eine Milliarde Benutzer weltweit geschaffen, Google eine Suchmaschine und Skype einen Telefonservice, mit dem wir kostenlos über die ganze Welt telefonieren können. Wo diese Unternehmen heute stehen und wie viel Geld diese verdienen ist uns allen bekannt.

internet-karma

Gutes oder schlechtes Internet Karma – spielt es überhaupt eine Rolle?

Viele Webseitenbetreiber bieten kostenlose eBooks oder Services an, mit der Hoffnung daraus eine langfristige Beziehung mit dem Besucher aufzubauen. Damit wird eine Vorleistung geschaffen, bei der wir selbst entscheiden können, ob wir dies in Anspruch nehmen wollen, ohne dafür unsererseits in Vorleistung zu gehen. Hilfreiche Informationen zu verschenken und kontinuierlich guten Content auf einem Blog, in einem Forum oder anderen Plattformen zur Verfügung zu stellen, bringt ganz sicher ein gutes Internet Karma mit sich. Wer bereit ist zuerst etwas zu geben und dieses ohne zwielichtige Motive tut, der wird dafür später auch die Früchte ernten und die positiven Auswirkungen auf das eigene Geschäft spüren.

Internet Karma – Glaubst du dran?

Ob man nun an so etwas wie Karma, oder im speziellen an Internet Karma, glaubt, ist im Endeffekt eine persönliche Einstellungssache. Ich jedenfalls glaube fest daran, dass all unsere Handlungen in der Zukunft auf uns zurückfallen. Etwas zu geben, ohne im direkten Gegenzug nach einem Gefallen zu fragen, zahlt sich meiner Meinung nach immer aus. Respektvoll mit den Personen in meinem Umfeld umzugehen, auch wenn ich identitätslos auftrete, hat im Gegenzug zur Folge, dass auch ich mit dem gewünschten Anstand behandelt werde. Restaurants, die mir sehr gut gefallen haben, positiv zu bewerten oder eine Bewertung für ein kürzlich gelesenes Buch auf Amazon zu hinterlassen, führt dazu, dass auch andere Personen ihre Zeit investieren, um meine Angebote zu kommentieren.

Jeder sollte sich darüber bewusst sein, wie er im Internet auftritt und welchen Eindruck er hinterlässt. Besonders in den Zeiten des Like-Buttons oder Google Disavow Tools, in denen es nur einen Klick benötigt, um eine Aktion durchzuführen, sind wir uns oft nicht richtig über die Auswirkung unseres Handelns bewusst. Um mein eigenes Internet Karma positiv zu gestalten, versuche ich meine persönlichen Werten zu folgen und meine Aktionen oft zu hinterfragen. Wie sieht es mit deinem Internet Karma aus? Oder bist du der Meinung, dass in der anonymen Welt des Internets so etwas wie Karma nicht existiert und sowieso jeder praktizieren kann, was ihm in den Sinn kommt?

Copyright Images (c) 123RF Stock Photos

Comments on this entry are closed.