10 todsichere Traffic-Tipps für mehr Besucher auf Deinem Blog

Blog TrafficWahrscheinlich hast du deinen Blog vor kurzem gestartet bzw. hast es vor und niemand (außer deiner Mutter und einem Freund) liest deine mühevoll geschriebenen Artikel. Ich kann dich beruhigen, so geht es ziemlich jedem Blogger zu Beginn. Anstatt zu verzweifeln, musst du dich etwas in Geduld üben und kannst mit diesen Tipps für mehr Besucher sorgen.

Bevor es an die 10 Tipps für mehr Blog Traffic geht, noch zwei Anmerkungen vorab. Erstens, es mag frustrierend sein, dass nach einigen Wochen immer noch weitaus weniger Besucher auf deinen Blog finden, als du erhofft hattest. Aber sowohl Suchmaschinen als auch Leser benötigen einige Zeit, um eine Beziehung zu deinem Blog aufzubauen und regelmäßig vorbeizuschauen. Hier hilft nur Ausdauer und kontinuierliche Arbeit.

Zweitens, ein paar Worte zu dem Begriff “Traffic”. Bei diesem magisch klingenden Begriff geht es nicht um den Verkehr auf unseren Straßen, sondern im digitalen Netz. Damit werden Besucher, die zu deiner Website kommen, betitelt. Dieser Traffic kann über Suchmaschinen, Links von anderen Seiten oder die Direkteingabe in den Browser stammen. Nun aber genug der Vorworte und auf zu den 10 Tipps, die dir dabei helfen, mehr Traffic zu bekommen.

Traffic-Tipp #1: Schreibe großartige Artikel

Keine Traffic-Strategie kann gute Inhalte ersetzen. Jedes noch so gute Marketing ist nicht in der Lage, die Qualität der Artikel zu erhöhen, sondern unterstützt diese lediglich. Die absolute Grundlage ist eine überzeugende Überschrift. Diese sehen andere Nutzer in ihrem RSS-Reader, im Newsletter, in sozialen Netzwerken oder wo auch immer du den Artikel teilst. Zum weiterlesen gibt es zwei hilfreiche Artikel für effektive Überschriften und die richtige Strukturierung von Blogposts.

Traffic-Tipp #2: Halte einen festen Zeitplan ein

Sobald Besuchern ein Artikel auf deiner Seite gefallen hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese wiederkommen. Dies weckt natürlich auch Erwartungen. Stammleser gewöhnen sich an die Regelmäßigkeit deiner Beträge und sind enttäuscht, wenn sie lange nichts von dir hören. Einen zusätzlichen Effekt hat dies auch auf Suchmaschinen, die frische Inhalte sehr positiv bewerten. Versuche mindestens einmal pro Woche (mehr ist natürlich besser) zu einer festgelegten Zeit zu bloggen.

Traffic-Typen

Besucher kommen aus verschiedensten Quellen

Traffic-Tipp #3: Veröffentliche deine Website überall

Egal ob in sozialen Netzwerken, auf deiner Visitenkarte oder in Linkverzeichnissen – deine Domain sollte überall sichtbar sein. Nicht nur Google wird darauf aufmerksam, sondern mit der Zeit werden auch mehr und mehr Besucher über deine Website stolpern. Das passiert nicht von heute auf morgen, jedoch ist besonders zu Beginn jeder neue Leser wertvoll.

Traffic-Tipp #4: Optimiere deine Artikel für Suchmaschinen

Eigentlich sollte dies selbstverständlich sein, dennoch will ich es an dieser Stelle noch einmal erwähnen. Der größte Teil deiner Leser findet deine Blogartikel über Google & Co. Eine Optimierung der Beiträge, für deine anvisierten Keywords, ist daher absolute Pflicht. Wenn du dazu weiterlesen willst, findest du hier die Basics zur OnPage Optimierung.

Traffic-Tipp #5: Mache es Lesern einfach, deine Artikel zu abonnieren

Wenn Leser einen deiner Beiträge hilfreich fanden, wollen sie sicher mehr. Du solltest es ihnen deshalb so einfach wie möglich machen, deinen RSS-Feed oder den Newsletter zu abonnieren. Auch soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Google+ eignen sich dafür, wenn du dort die Veröffentlichung neuer Artikel mitteilst. In jedem Fall sollte dein Blog gut sichtbare (und funktionierende!) Buttons haben, über welche Leser deine neuesten Artikel abonnieren könnnen.

Traffic-Tipp #6: Kommentiere fremde Artikel

Ich bin mir sicher, dass du bereits andere Blogs in deiner Industrie liest. Wenn du auf einen interessanten Artikel stößt und dazu etwas zu sagen hast, hinterlasse einen Kommentar. Dieser wird von weiteren Lesern des Blogs gesehen und vergrößert nicht nur deine Bekanntheit, sondern leitet auch Besucher zu deinem Blog weiter. Auch aus SEO Sicht ist dies sinnvoll, sollte allerdings nicht auf Kosten der Qualität der Kommentare übertrieben werden.

Traffic-Tipp #7: Beteilige dich an Gesprächen in sozialen Netzwerken

Blog Traffic von sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke helfen dabei, für mehr Blog-Traffic zu sorgen

Soziale Netzwerke bieten eine wunderbare Plattform zum Teilen deiner eigenen Artikel. Vielmehr noch dienen diese als Ort des Austausches und dem Aufbau von Beziehungen. Anstelle reines Selbstmarketing zu betreiben, solltest du an Diskussionen teilnehmen, andere Meinungen kommentieren und deine Hilfe anbieten. Wie im realen Leben benötigen auch Beziehungen im Netz etwas Zeit, um zu wachsen, bevor beide Seiten davon profitieren. (Ein Beitrag auf Blogprojekt.de erklärt, wie Twitter für mehr Blog-Traffic genutzt werden kann)

Traffic-Tipp #8: Schreibe Gastartikel für andere Blogs

Einige etablierte Blogs mit vielen Besuchern rufen zur Abgabe von Gastartikeln auf, bei anderen kann eine Anfrage nicht schaden. Daneben gibt es auch Artikelverzeichnisse, in denen du dich als Autor anmelden und dort Beiträge veröffentlichen kannst. Dadurch erhöhst du deine Reichweite und verschaffst dir mehr Glaubwürdigkeit in deiner Branche. Beachte aber, dass nur qualitative Inhalte angenommen werden. Du solltest Gastartikel genauso behandeln, wie deine eigenen Blogposts.

Traffic-Tipp #9: Schenke allen Besucher gleich viel Aufmerksamkeit

Vielleicht hast du etwas von deiner anfänglichen Begeisterung für den Blog verloren und denkst, warum sollte ich für diese zehn Leser am Tag soviel Zeit und Mühe investieren? Ich kann dir genau sagen weshalb. Weil dein Blog nur bei einer gleichbleibend hohen Qualität Erfolg haben wird. Du kannst nie wissen, wann ein einflussreicher Blogger vorbeischaut und deinen Artikel teilt oder sogar verlinkt. Dieser Besucher könnte der zehnte oder der zehntausendste sein. Eine kleine Aktion wie diese kann ausreichen, um den Blog in ungeahnte Höhen zu schießen.

Traffic-Tipp #10: Schreibe Artikel über einflussreiche Blogger

Das ist sicher nicht etwas für jedermann, aber ganz sicher effektiv. Besonders wenn du neu in deiner Branche bist, ist es wichtig, die Aufmerksamkeit von führenden Bloggern zu erhalten und Beziehungen zu entwickeln. Du könntest beispielsweise eine Artikelreihe über die 10 kreativsten und erfolgreichsten Persönlichkeiten in deiner Branche schreiben und dessen Blogs darin verlinken. Dadurch fühlen sich andere Blogger geehrt und schauen bestimmt auf deinem Blog vorbei.

 Für zusätzliche Tipps zum Aufbau von Blog-Traffic kann ich zwei hervorragende Artikel empfehlen:

Wenn du noch weitere Tipps hast, mit denen mehr Besucher auf den eigenen Blog gelockt werden können, dann immer her damit. Ansonsten kann ich abschließend nur noch einen Hinweis geben: Auch im Internet gilt, dass Ausdauer und Qualität am Ende belohnt wird. Also Ärmel hochkrempeln und beständig am Aufbau deines Blogs arbeiten.

Copyright Images (c) 123RF Stock Photos

Comments on this entry are closed.

  • Devno 1. Juli 2013

    In dem Sinne setze ich gleich mal Tipp 6 um. Mal schauen ob ich die paar Tipps die mir noch neu sind noch umsetzen kann.

  • Frank 24. Oktober 2013

    Tolle Auflistung, da mache ich einige Dinge ja schon richtig. 🙂

  • Warna Roger 25. Oktober 2013

    Mit Sicherheit schreibe ich hier nicht, weil ich gerade gelesen habe, dass….
    Nein, ganz ehrlich, genau das Anfängertief beim bloggen hat mich heimgesucht.
    Warum für 10 Besucher…
    Als ich mir die 10 Tipp’s durchgelesen habe, entfachte mir wieder ein kleines Feuer in meinem Motivationskamin. Einfach weiter machen, gute Artikel schreiben. Von Artikel zu Artikel besser werden.
    In dem Sinne einfach danke .

    Es grüessli us dä Schweiz
    Roger

  • Mila C. 13. Januar 2014

    Ich kannte viele der Tipps schon, allerdings finde ich gerade das mit dem Zeitplan interessant. Wenn man noch nicht viele Kommentare hat, und erhält, ist man sich unsicher, ob sich überhaupt jemand um den Blog schert, oder ob es nicht egal ist, ob und wann man postet! Aber ich werd versuchen, mich daran zu halten!

    Liebe Grüsse
    Mila

  • Thomas 26. Januar 2014

    Das mit dem Zeitplan finde ich sehr schön , an manchen Tag ist der Kopf leer und an anderen Tag geht das schreiben echt leicht , und so kann man gleich 2 oder 3 Artikel für die nächsten Tage festlegen . Super Sache Daumen hoch

  • Dean 30. Juli 2014

    Toller Leitfaden!

    Andere Frage, die mich etwas länger schon quält. Ich lese gerne, Bücher, Zeitungen, Artikel, aber meine selber geschriebenen Texte empfinde ich alle als nicht gelungen.

    Ist man da zu selbstkritisch?
    Dazu kommt dann noch das man wenig Besucher auf seinem Blog hat, dann kommt man ins grübeln oder dauert es einfach bis Gäste regelmässig kommen?
    Immerhin ich habe Spass daran.

    LG

  • Stabilo Sanitaer 14. August 2014

    Genau so sollte ein Blog aufgebaut sein. Sehr guter Beitrag und sehr informativ. Wir nutzen diese Regeln schon seit langen und ich kann Sie nur weiterempfehlen.

  • Didi 31. Oktober 2014

    Super Tipps 🙂 hab schon einpaar durchgesetzt und es hilft danke für den hilfreichen Beitrag :))

  • Torsten 22. November 2014

    Sehr guter Artikel und hilfreich, wenn man den eigenen Blog aufbaut. Habe mir direkt einige für meinen Food-Blog zu Herzen genommen.

  • ungeheuler 4. Dezember 2014

    Danke für die Tipps. Vielleicht hilft es ja auch ein Kommentar hier zu schreiben, um mehr Besucher auf seine Seite zu bekommen. Traffic Tipp #6 hiermit umgesetzt.

  • Robert 26. Januar 2015

    Danke, für deine Tipps. Mal sehen was ich ausser Tipp #6 umsetzen kann.
    VG

  • schallzahnbürste 11. Februar 2015

    Vielen dank für die Tipps. Ich bin auch gespannt ob diese was bringen.

  • Fitnesstyp 20. März 2015

    Hallo und vielen Dank für die tollen inserierenden Ansätze. Ich bin noch ein recht junger Fitness Blogger, daher beherzige ich gerne jeden Tipp rund um die Bloggerarbeit. Ich kann nur zustimmen ,vor allem sollte die Qualität eines Blogs im Vordergrund stehen. Doch erfolgreicher gestaltet sich das sicher mit einem gewiesen 360° denken.

  • Nissi Mendes 23. März 2015

    Toller Beitrag. Das mit dem Artikelverzeichnis kannte ich noch nicht.
    Besten Dank!

  • Johannes 24. März 2015

    Dankeschön für die Tipps, es ist ganz schön schwer als Newbie Besucher zu generieren. Bei mir dreht es sich nicht ums Geld verdienen, darum habe ich auch keine Werbung und keine professionelle Unterstützung beim Seitenbau, gerade deswegen freu ich mich riesig wenn Besucher mein Hobby wertschätzen, lt Johannes

  • Sven 11. Juni 2015

    Ich glaube, gerade die Integration der Buttons sozialer Netzwerke ist sehr hilfreich, um zunächst einmal Traffic und vor Allem auch backlinks für das google ranking zu generieren!
    Vielen Dank für die schöne Auflistung!

  • Marcellus 5. August 2015

    Ein etwas älterer Artikel, dennoch bewährte Methoden & gute Tipps für Neulinge. Dein Blog scheint auch sehr gut besucht zu sein Sebastian. Was wohl für diesen Artikel spricht. Schade jedoch dass Dein letzter Beitrag bereits 1 Jahr zurück liegt.

    Marcel

  • Hugo Casutt 13. August 2015

    Ja, Deine Tipps sind sehr hilfreich.

    Was ich festgestellt habe. Alle kümmern sich um Traffic und kommen trotzdem nicht weiter, wenn dann der Traffic kommt. Das heisst, sie haben keine oder nur ungenügend Conversion. So ist der Verdienst unter dem Strich nur marginal um nicht zu sagen Underdog:-).

    An was liegt das?

    Wenn man der Sache nachgeht findet man heraus, dass es meist am gleichen liegt.

    Sie haben die Hausaufgaben nicht gemacht.

    Sie kennen den Markt, der Wettbewerb, die Konkurrenz nicht.

    Das ist DER Kardinalfehler im online-Business.

    Wie man leicht und flockig alles wichtige dieser
    drei wichtigsten Elemente,wär mal ein Artikel wert.

    Also…Fokus darauf legen…meine Empfehlung:-)

  • Stefan 12. September 2015

    Super Tipps werde ich gleich mal umsetzen. Danke

  • Andre 2. Oktober 2015

    Wirklich hilfreiche Tipps. Muss wohl meine Texte überarbeiten.

  • Kochkrake 13. November 2015

    Ich habe auch einen relativ frischen Blog und stecke viel Liebe in meine Beiträge, deswegen ist es umso demotivierender, wenn man keine Besucher auf der eigenen Seite bekommt. Die Tipps haben mir aber nochmal einen Schub an Motivation gegeben und ich werde versuchen alle Punkte nacheinander abzuarbeiten 🙂 Einige der Punkte habe ich sogar vorher schon beachtet.

    in a nutshell: Danke!!! 🙂

  • Wanderweib 26. Februar 2016

    Super Artikel. Danke! Einige der Tipps setze ich bereits ein und funktionieren!

    Viele Grüße aus Tokio,
    Tessa

  • Dayofhappiness 6. April 2016

    Nachdem ich am gestrigen Tage damit begonnen habe meinen Block aufzubauen, bin ich aktuell extrem euphorisch. Meinen ersten Follower werde ich sich nicht vergessen! (und ich hoffe das liegt nicht daran, dass es nach 1 Jahr nur 5 Weitere sind… 🙂

  • Steffi 18. April 2016

    Ich blogge bereits seit 5 Jahren. Es gibt immer wieder Tiefs. Warum hat die andere Seite mehr Traffic, warum entwickelt sich eine andere Seite weiter, während man selbst auf der Stelle tritt… Postet ein anderer Blogger irgendeinen Spruch auf Facebook, erhält er 100 Likes. Wenn ich dasselbe poste, gerade mal 2… Es ist unheimlich schwer, sich auf Dauer zu motivieren und dran zu bleiben. Und nicht in die Falle zu geraten, dass andere Blogger sowieso die beeseren Einfälle, Ideen oder Bilder haben. Mit etwas Durchhaltevermögen findet man seine Nische, so klein sie auch sein mag. Das sage ich mir jedenfalls immer wieder, wenn ich mir mal wieder die Sinnfrage stelle…

  • Rebecca 21. April 2016

    Gute Tipps, vielen Dank! Ich poste meine Blogs auch auf Facebook, stelle aber fest, dass ich zu meinem Thema (alles rund um Leadership) mehr Traffic über Xing generiere. Noch besser ist LinkedIn, zumindest bei englischsprachigen Seiten.
    Vielen Dank,
    Rebecca von http://www.my-leadership.de