Was genau ist passives Einkommen im Internet?

Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere den Begriff passives Einkommen schon oft gehört hat. Vielleicht wissen aber nicht alle etwas damit anzufangen. Meine Definition für passives Einkommen ist im Grunde ganz einfach: “Es wird ein Einkommen verdient, ohne dass dafür direkt Geld oder Zeit investiert werden muss.”

Normalerweise tauschen wir in unserem Angestelltenverhältnis die Arbeitszeit gegen einen festen Stundenlohn oder ein monatliches Gehalt. Also aktives Einkommen, bei dem direkt Zeit gegen Geld getauscht wird. Passives Einkommen hingegen sind Zahlungsströme, die durch Automatisierung fließen, ohne dass wir dafür direkt arbeiten müssen. Natürlich ist harte Arbeit erforderlich, um an diesen Punkt zu gelangen.

Die folgende Abbildung illustriert die Unterschiede zwischen passivem und aktivem Einkommen. Diese ist stark pauschalisiert und trifft sicher nicht auf jeden zu. Natürlich kann auch mit aktivem Einkommen ein vorzüglicher Lebensunterhalt verdient werden. In der Grafik geht es lediglich darum, die groben Unterschiede der Einkommensarten darzustellen.

Aktives und Passives Einkommen

Beim aktiven Einkommen wird immer eine Zeiteinheit oder erbrachte Leistung gegen Geld getauscht (Boni oder ähnliches ausgenommen) und der Verdienst steigt für gewöhnlich nur sehr langsam. Während bei einem passiven Einkommen der Zeitaufwand nur zu Beginn einer Investition hoch ist und dann stark abnimmt, kann sich der Verdienst sehr stark positiv oder negativ entwickeln. Das Risiko besteht dabei im Verlust der meist hohen Anfangsinvestition und schwankenden Marktpreisen.

Wie wird ein passives Einkommen verdient?

Die bekanntesten Methoden, um passives Einkommen zu verdienen, sind der Handel mit Aktien und Immobilien. Es werden zunächst Geldmittel und Zeit investiert, um ein Objekt oder Wertpapier zu kaufen. Bei einer positiven Wertentwicklung kann mit den Investitionen in den Folgejahren ein passives Einkommen verdient werden. Dieses besteht aus Dividenden, Mieteinnahmen oder anderen monatlichen Auszahlungen. Langfristig bedeutet das, dass im besten Fall regelmäßige, lebenslange Einkommen verdient werden, ohne dass dafür die direkte Arbeitszeit getauscht werden muss.

Passives Einkommen im Internet verdienen

Dieses Prinzip kann nicht nur für Wertgegenstände oder -papiere angewendet werden, sondern funktioniert auch im Internet. Die Dividenden mögen kurzfristig nicht so spektakulär sein, wie auf dem Aktienmarkt, sind aber auf lange Sicht sehr viel risikoärmer, unabhängiger und besser kontrollierbar. 

Passives Einkommen im Internet verdienen

Ein passives Einkommen im Internet zu verdienen, hat den großen Vorteil, dass es keiner hohen Geldinvestition bedarf. Im Höchstfall werden zu Beginn einige Hundert Euro für Software und Ausstattung ausgegeben, also so gut wie kein Investitionsrisiko. Um ein nachhaltiges Internet Business aufzubauen muss dafür aber sehr viel Zeit und Mühe, besonders in den ersten Monaten, investiert werden. Die Zahlungsströme nehmen dann im Normalfall überproportional zu und sind kaum oder gar nicht von Marktschwankungen betroffen. Durch Lernprozesse und Automatisierungen kann nach einer gewissen Dauer sehr viel Zeit eingespart werden, so dass eine Homepage im Autopilot Geld verdient. Bei einem perfekt abgestimmten Internet Business sind nach einigen Jahren nur wenige Stunden Arbeit im Monat nötig, um ein stetig steigendes, passives Einkommen zu verdienen.

Passives Einkommen bedeutet auch, dass eine Homepage oder jede andere automatisierte Strategie, um Geld im Internet zu verdienen, 24 Stunden am Tag für uns arbeitet. Es spielt keine Rolle ob wir uns im Urlaub befinden oder eine Auszeit nehmen. Das Geld wird bei einem optimierten Internet Business quasi über Nacht verdient – also passiv. Stell dir vor, dass du von einem zweiwöchigen Urlaub nach Hause kommst und deine Konten bei Google AdSense, PayPal oder Affiliate Partnern überprüfst und feststellst, dass du in den letzten zwei Wochen ohne jegliche Arbeit tausende Euro verdienst hast. Noch einmal: an diesen Punkt gelangt niemand über Nacht. Es muss viel Zeit und Mühe investiert werden, bevor die süßen Früchte der Arbeit geerntet werden können. Und genau darum geht es auf Geldiminternetverdienenblog.de – eine Anleitung zu erschaffen, die es jedem ermöglicht, ein lebenslanges, passives Einkommen im Internet zu verdienen.

Ein weiterer Artikel, der dich interessieren könnte ist: Wie du passives Einkommen mit einer 4 Stunden Woche verdienen kannst

Comments on this entry are closed.

  • Julian 11. März 2013

    Hallo Sebastian,
    danke für die tolle Zusammenfassung. Ich konnte selber schon enige Prinzipien umsetzen.

    Gruß,

    Julian

  • Soad 17. März 2014

    Schöne Seite mit nützlichen Informationen.

    Habe dich mal per Mail abonniert.

    Lg Soad

  • Arne 26. Juli 2014

    Oh! Super erklärt. Genau das werd ich mal an ein paar Freunde weiterleiten, damit sie es endlich verstehen. Ich selbst konnte es auch bereits umsetzen – auch wenn noch nicht die Millionen rein kommen 😉 Aber gut Ding will Weile haben. Mit einem Blog ist einfach alles machbar!

  • Michael Ludwig 25. April 2016

    Hallo
    Erstmal muss ich sagen das es sehr gut beschrieben ist und ich habe auch schon einiges umsetzen können für meinem Blog und das Erfolgreich. Danke erstmal.
    Gruss